Oh so boho - Babouches...marrokanische Schuhträume

Meine perfekte Fotowand :)

Meine perfekte Fotowand :)

Babouches sind für mich der Sommer Boho Schuh des Jahres 2016.

Der marokkanische Slipper, der an einen Hausschuh erinnert, hat in kürzester Zeit die Modewelt und auch mein Herz erobert. Er kommt nicht nur super bequem daher, sondern macht auch noch jedes Outfit ganz nonchalant. Einfach reinschlüpfen und wohlfühlen, eben wie bei Puschen zu Hause. Dir großen Modehäuser sind relativ schnell auf den Trend aufgesprungen, jedoch finde ich den Gedanken die Schuhe direkt bei den Produzenten, nämlich von Handwerkern aus Marokko zu ordern, viel schöner...

Die Leo Variante von Babago

Die Leo Variante von Babago

Das Label Babago habe ich durch Zufall über einen Post auf einem meiner deutschen Lieblingsblogs "ThisisJaneWayne" entdeckt und mich Hals über Kopf verliebt. Das kleine Unternehmen führt drei Varianten der Schläppchen in vielen verschiedenen Farben, in seinem Onlineshop. Besonders schön finde ich, dass die Schuhe direkt vom Produzenten bezogen werden und das, wie man mir versicherte, zu fairen Bedingungen. 

Es gibt Babouches als Indoor- und Outdoorvariante und auch noch in einer Spezialausführung. Hierzu gehört das Leo-Modell, für welches ich mich entschieden habe. Manchmal muss man es eben krachen lassen und etwas Leo-Print ganz klassisch mit einem Black-Allover Outfit oder sommerlich frisch mit Glitzershorts und Bandhshirt rocken. 

Welcher der beiden Looks gefällt Euch am besten?

Erster Look: Rock: Kleiderkreisel / Shirt: Asos

Zweiter Look: Bandshirt: Brandy Melville/ Shorts: Vintage

Leo mit Glitzerhorts

Leo mit Glitzerhorts

Hier habt ihr noch eine kleine feine Auswahl meiner Favoriten...zusätzlich finde ich aber auch noch diese und diese Variante super für den Herbst.

Photo: Babago - Leo forever Outdoor

Photo: Babago - Leo forever Outdoor

Photo: Babago - Die Indoorvariante

Photo: Babago - Die Indoorvariante

Photo: Babago - Die wunderschöne Sommer-Outdoorvariante

Photo: Babago - Die wunderschöne Sommer-Outdoorvariante

Was sagt ihr zu Babouches? Besitzt ihr selbst welche und wenn ja, wo habt ihr die Schätze ergattern können?

Liebst,

Madlén Bohéme

12 Jahre Schwarz - Tagebuch einer mittelschweren Depression Part I

Menschen können nicht gleichgeschalten werden, auch wenn unsere Gesellschaft das immer wieder gerne probiert. So individuell wie jeder von uns gern seinen Urlaub verbringt, so unterschiedlich sind auch unsere Krankheiten und Sorgen, genauso wie Lösungen und Ansätze zur Hilfe derer. Das man einer Volkskrankheit einen übergeordneten Namen gibt, schließt noch lange nicht ein, dass man alles Individuelle darunter verstecken kann. Die Schlagzeile: Depressionen ist die Krankheit Nummer 1, bedeutet ebenfalls noch lange nicht, dass man wirklich daran interessiert ist, warum so viele von uns an etwas leiden, denn anscheinend fehlt uns etwas das zu den innersten unserer menschlichen Bedürfnissen zählt. Nämlich dem Menschsein. Fehler zu machen. Emotionen zu haben und diese zu zeigen. 

Der stetig wachsenden Druck auf uns im Alltag und der Arbeitswelt, wurde mittlerweile schon in die Schulen und Kindergärten verlegt. Auch hier müssen sich schon die Kleinsten unter den komischsten Umständen beweisen, glänzen, schnell, angepasst und perfekt sein.

Immer höher, besser, schneller, schöner, weiter!
Read More

Happy Birthday! - Ein Jahr Madlén Bohéme + Balloon Fantasy Gewinnspiel

Happy 1st Birthday Madlén Bohéme !

Die Welt beweist uns mit ihrer Unsicherheit und ihrem Wahnsinn wieder einmal mehr: man muss die Feste feiern wie sie fallen! Und obwohl der Blog schon im Mai ein Jahr alt geworden ist (Kinners wie die Zeit vergeht), habe ich erst etwas später dieses Jubiläum nachgefeiert. Dafür dann aber mit Schmackes und das in Form von Unmengen an Konfetti, schönster Deko, einem Kuchen voller Farben und vor allem einem: viiiielen Streuseln auf dem Rand der Sektgläser. Prost!

Read More

Natural Beauty Talk: Kokosöl - Der Alleskönner

Kokosöl - Vegane Naturkosmetik

Kokosöl bzw. Kokosfett kann nicht nur zum Kochen und Braten verwendet werden, nein es ist auch ein natürliches Kosmetikprodukt. In den letzten Wochen bin ich immer wieder auf die tropische Nuss und ihre vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten gestoßen, sodass ich beschlossen habe, sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Meine Tante schwört auf Kokosöl als Körperöl, auf dem Blog Dariadaria habe ich gelesen, dass man sich damit hervorragend abschminken kann und es einen natürlichen Sonnenschutz bietet. Und was soll ich nach ausgiebiger Testphase sagen? Ich bin so begeistert!!! Kokosöl ist ein absoluter Alleskönner, für die äußere und innere Anwendung. 

Anscheinend hält die Natur wirklich für jedes Problem etwas bereit, wir haben nur verlernt (und sollen es auch gar nicht lernen) uns an ihr zu bedienen. Anstatt viel Geld in chemische Tuben und Döschen zu stecken, habe ich mir vorgenommen mehr Alternativen auszuprobieren. Habt ihr Tipps, Empfehlungen?

Read More

Ich suche einen Job!

Kann man in einer (zum Teil kranken) Leistungsgesellschaft dauerhaft einen erfüllenden Beruf finden? Ein Post mit vielen Fragen und keiner klaren Antwort.

Ich suche einen Job...relativ logisch, wenn sich das Masterstudium dem Ende neigt...Doch ich suche nicht nur einen Beruf, sondern eine Berufung. Eine Tätigkeit, die mir nicht nur halbwegs wirtschaftliche Sicherheit gibt, sondern vor allem Erfüllung, Spaß, Motivation, lebenslanges Lernen, Kreativität und genügend Zeit für andere Dinge des Lebens lässt. Schaue ich mich in meinem Umfeld um, scheint es diese Jobs wenig bis gar nicht zu geben... . Ich will jetzt nicht schwarz Malen, aber mal ganz ehrlich: wieviele Menschen arbeiten von Wochenende zu Wochenende, um an knapp 2 Tagen all dies zu kompensieren, was Ihnen unter der Woche verwehrt geblieben ist? Da wird sich dann die Rübe zugesoffen oder anderweitig enormer Freizeitstress auferlegt, aber selten die Frage gestellt: wozu das Ganze? Für 25 Tage Urlaub im Jahr? 

Read More