Becoming 28 - 10 Facts about Madlén Bohéme

Heute werde ich 28 Jahre alt. Das ist dann doch eher an der 30 dran als gedacht, aber wenn ich so in mich reinhöre, tendiere ich eher dazu mich des öfteren wie 14 ( wenns um das „MUSS ich haben“ geht), 6 ( „ OOOH ist das süß) oder 87 (*röchel* ist mir zu anstrengend und generell diese Jugend heutzutage!) Lenze fühle. Da das aber jetzt kein Post über Krisen, Zahlen oder andere emotionale Ausbrüche sein soll, dachte ich mir Euch 10 Facts über mich zu verraten, welche eigentlich mit dem Bloggen an sich nix zu tun haben, aber vielleicht doch ganz interessant oder zumindest witzig sind:

1. Ich sammle Heiligenfiguren

Keine Ahnung wann dass passiert ist, aber ich bin irgendwie versessen auf Heiligendarstellungen, am besten Marienfiguren. Diese „Sammelleidenschaft“ hat mir einige Marias aus jedem Material und Kitschlevel beschert. Einige Ikonen und Buddhas sind auch dabei.

2. Ich besitze nur zwei Hosen ohne Risse

Hosen ohne Löcher (außer sie sind aus Fake-Leder) find ich irgendwie langweilig. Deshalb gibts auch nur zwei Exemplare ohne Schlitze am Knie, Fransen und Co. in meinem Schrank. Auch wenn der Spruch: „Deine Hose ist kaputt“ immer noch ziemliches Nervpotenzial hat.

3. Ich habe mir 12 Jahre lang die Haare schwarz gefärbt

Im besagten Alter fand ich Blond-Sein total doof und färbte nach einem kurzem (Färbe)-Unfall mein Haupthaar blauschwarz. Bei der Techno- 2000er- Farbe ist es zum Glück nicht lange geblieben, aber schwarzbraun bzw. dunkelhaarig blieb ich dann doch immerhin bis vor vier Jahren. Ein paar Fotos findet ihr davon auf meiner Facebookseite.

4. Ich bin studierte Kulturpädagogin (jaaa so was kann man studieren)

Ja, echt. Ich habe einen Bachelor in Kultur- und Medienpädagogik und schreibe nun meine Masterarbeit in Angewandten Medien-und Kulturwissenschaften.

5. Im Supermarkt nehme ich nie das vorderste Produkt (Päcken/Dose etc.) welches im Regal steht

Tja, was soll man dazu sagen: Tick, Neurose oder einfach auch mal der hintersten Dose eine Chance geben.

6. Die erste CD die ich mit 5 Jahren geschenkt bekommen habe war Tschaikowsky „Schwanensee“, die erste die ich selbst gezahlt habe ein Mariah Carey Album

Classic meets Trash. Eine Kombo die das obige Foto wohl erklärt.

7. Ich habe im Museum gearbeitet

Ich liebe Museen und hatte das Glück in der Museumspädagogik der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden arbeiten zu dürfen. Eine wundervolle Zeit!

8. Ich liebe Reiseberichte und lese Selbsthilferatgeber

Tja wenn das Portmonee streikt, dann muss die Wanderlust und das Fernweh wenigstens in Lettern die Fantasie beflügeln. Vorzugsweise über Osteuropäische Länder. Das mit den Selbsthilferatgebern: sagen wir mal so, ich mag eben Handbücher.

9. Verkleiden finde ich nach wie vor super (und lässt sich durchaus mit dem Bloggen verbinden)

In andere Rolle schlüpfen und sich präsentieren,ausprobieren…klar da hätte man auch Schauspieler werden können, hat nicht geklappt, aber bloggen macht auch Spaß.

10. Meine uneingeschränkten Lieblingsfilme seit ich 10 Jahre alt war: „Sinn & Sinnlichkeit“ sowie „Edward mit den Scherenhänden“

Jane Austen weiß eben einfach, wie man lyrische Mädchenträume wahr werden lässt und bei wem bleibt bitte schon das Auge trocken, wenn die junge Kate Winslet um ihren Willoughby schmachtet und dabei Shakespeare zitiert? Was den Film von Tim Burton angeht, habe ich folgende drei Gründe: Johnny Depp, Johnny Depp und der typische Burton Style. Außerdem (kommen wir zurück zu Punkt 3) hätte ich meiner Meinung nach eine perfekte Burton Figur mit schwarzem Haar abgegeben.

So ich hoffe sehr, dieser etwas andere Post hat Euch gefallen, lasst es mich wissen.

Liebst,

Madlén Bohéme