Designers Open 2016 - Von Elektro-Taxis, wunderbaren Leipziger Blogger-Entdeckungen und Herzensmenschen

Menschen zusammenbringen, sich mit anderen austauschen, sich gegenseitig inspirieren, von einander lernen und den eigenen Horizont erweitern ist für mich so etwas wie eine Lebensphilosophie. Deshalb freue ich mich immer sehr über jede Gelegenheit, wenn ich genau das machen darf: neue Menschen kennenlernen und Freunde wiedersehen. Das ich vor zwei Wochen auf den Designers Open unterwegs war, habe ich euch bereits hier angekündigt. Im Rahmen eines Blogger-Tandems wurden fünf Leipziger Blogs, fünf weitere andere deutsche (u.a. auch internationale) Bloggerinnen und Blogger an die Seite gestellt. Eine schöne Idee, die an sich gut funktioniert hat, auch wenn an der ein oder anderen Stelle die Planung und Umsetzung etwas gehapert hat, aber im Endeffekt ist es immer was man selbst draus macht :) Und für mich war es eine wundervolle Erfahrung neue Gesichter der deutschen aber auch der Leipziger Blogszene  kennenzulernen oder endlich mal live und in Farbe zu treffen. Aber auch einige Aussteller konnten sich mehr als sehen lassen und haben mein Herz erwärmt, deshalb gibts heute auch einen sehr umfangreichen Post. Begleitet hat mich übrigens wieder die wunderbare Gina von Gina-Marry Photography...danke für die wunderbaren Bilder <3

MY GÖRLS

Meine Blogger-Partnerin war die wunderbare Elina des Berliner Beautyblogs "Bareminds", ich hatte wirklich unglaubliches Glück diese tolle, intelligente und schöne Frau zur Seite gestellt zu bekommen. Ihr Blog ist mehr als nur einen Blick wert und zusammen mit meiner lieben Freundin und Powerfau Nhi haben wir uns natürlich direkt beim Kennenlernen über vegan Lippenstifte ausgetauscht und sind dann losgezogen die vielen spannenden Designstände zu entdecken.

BLECHMÖBEL

Ich glaube wir Vogtländer und Erzgebirgler ziehen uns an wie Magneten. Kaum ein paar Schritte gelaufen, bin ich direkt am Stand von Blechmöbel, einer tollen Schwarzenberger Möbelmanufaktur, gelandet. Handwerk mit höchstem qualitativem Anspruch trifft auf ziemlich geiles Design und produziert auch noch umweltfreundlich, da auf Lösungsmittel verzichtet wird. Gibt von mir nen dicken Daumen hoch und noch ein extra fettes Bienchen für die lustigen Gespräche inkl.Bier am Stand. Solltet ihr das lesen: ich nehme für meine neue Wohnung gern eines eurer Regale ;)

STADTELSTER

Meine innere Schmuck und Klunker-Elster kam am Stand des Weimarer Schmucklabels Stadtelster auf ihre Kosten. Die liebe Jess macht keinen Modeschmuck, den ihr in den immer wiederkehrenden langweiligen Designs auf Etsy finden könnt, sondern ziemlich besondere Klunker für die Ewigkeit (und auch für die, die dann erst der Tod scheiden soll). Also keine grünen Finger nach anderthalb Stunden tragen und vor allem eins: Lieblingsstück-Garantie. Das Label kann aber nicht nur Schmuck, sondern auch schöne Illustrationen und Papierarbeiten...also haltet Augen und Ohren offen, bald gibt es auf dem Blog eine Kooperation und etwas zu gewinnen :) Christmas is coming!

MEGALOMANIA

Ein Stein als Designobjekt? Lampen aus getrockneten Pflanzen und Taschen aus Kork? Jap, das geht wenn man Sophie heißt und Produktdesignerin des super coolen Leipziger Labels Megalomania ist. Der Upcycling- und Nachhaltigkeitsgedanke des Labels in Verbindung mit ausgeklügeltem Designobjekten ist einfach der Hammer und im Laden in der Josephstraße 32 in Plagwitz auch außerhalb der DO zu bestaunen. Ich bin vor allem ein riesen Fan der tollen tollen Lampen. 

Photocredit: Anne Schwerin

Photocredit: Anne Schwerin

FÄÄÄSHN

Neben regionalen und nachhaltigen Brands/Labels fand man auf den Designers Open aber auch Stände wie Edited, also den OnlineShop und die Eigenmarke der Otto-Group. Zu erst fand ich es ganz cool, dass auch so eine große Firma sich ihren Weg auf eine Leipziger Messe gebahnt hat, im Nachgang hätte es das für mich aber null gebraucht, denn ich hab persönlich keine Lust, dass auch Leipzig irgendwann genauso aussieht wie jede andere Großstadt auch. Trotzdem sind am Stand diese beiden tollen Fotos entstanden...die ich super liebe, vor allem weil meine liebe Sarah mit drauf zu sehen ist.

How to be fair oder wie Trinken hilt die Welt zu verbessern - LEMONAID

Meine beiden absoluten Highlights kommen aber jetzt. Mein absoluter Stand der Herzen war der von Lemonaid und Pfff...und das nicht nur weil beide Getränke der Knaller sind und vor allem Lemonaid sich für gemeinnützige Projekte engagiert. Sondern wegen der beiden super duper Ladies die den Stand gerockt haben. Zum einen ist das die liebe Sarah Stiller, welche im wilden Osten Deutschlands für das grüne Getränk die Marketing Power Frau ist, zum anderen wegen Blogger Kollegin Franzi, welche auf http://fr-ide.de über Nachhaltigkeit, spannenden Projekte und die Menschen dahinter bloggt, aber auch mega gute DIY's vorstellt. Schaut unbedingt auf dem Blog vorbei und kippt euch demnächst anstatt ner Sprite doch mal ne Limo hinter die Rübe. 

KUNSTKRAFTWERK -UPCYCLING

An dem kompletten Wochenende hatten wir die Möglichkeit mit einem Clever-Shuttle von A nach B in Leipzig zu düsen.

Was das ist?

Dabei handelt es sich um ein Elektro-Auto-"Taxi"- Unternehmen, welches dich für eine wirklich fairen Preis (und eben günstiger als normales Taxifahren) in deiner Stadt bewegt. Das Besondere sind nicht nur die besagten E-Cars, sondern vor allem der Fakt, dass andere Kunden, welche in eine ähnliche Richtung wie du wollen, mitfahren. Quasi eine Taxi- Mitfahrgelegenheit. Ich finde das mega gut, auch wenn die App noch ein bisschen hakt und die Autos erst ab 15 Uhr fahren. Aber das nenne ich mal Mobilität 4.0. 

Und mit so einem Shuttle, bin ich dann am Samstag mit Gina und den anderen ins Kunstkraftwerk zur Upcycling Messe/Ausstelung gefahren. Leider war ich viel zu spät dran und habe nur einen Bruchteil der Ausstellung und der Führung mitbekommen. Aber auf dem Blog von Nhi könnt ihr mehr erfahren: http://nhi-le.de/designers-open-recap/

Summa Summarum war es eine tolle Messe, nur leider für mich viel zu wenig Zeit alles genau zu entdecken, da ich an dem Sonntag darauf nach London gedüst bin. Ich hoffe für Euch waren einige Inspirationen dabei!

Wer hat es denn von Euch selbst zur Messe geschafft und wie fandet ihr es?

Liebst,

Madlén Bohéme

Danke Kiss & Tell Communications, Simply Saxony und Designers‘ Open für dieses Erlebnis und die Kooperation!