Natural Beauty Talk: Kokosöl - Der Alleskönner

Photo: myself

Photo: myself

Kokosöl - Vegane Naturkosmetik

Kokosöl bzw. Kokosfett kann nicht nur zum Kochen und Braten verwendet werden, nein es ist auch ein natürliches Kosmetikprodukt. In den letzten Wochen bin ich immer wieder auf die tropische Nuss und ihre vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten gestoßen, sodass ich beschlossen habe, sie auf Herz und Nieren zu prüfen. Meine Tante schwört auf Kokosöl als Körperöl, auf dem Blog Dariadaria habe ich gelesen, dass man sich damit hervorragend abschminken kann und es einen natürlichen Sonnenschutz bietet. Und was soll ich nach ausgiebiger Testphase sagen? Ich bin so begeistert!!! Kokosöl ist ein absoluter Alleskönner, für die äußere und innere Anwendung. 

Anscheinend hält die Natur wirklich für jedes Problem etwas bereit, wir haben nur verlernt (und sollen es auch gar nicht lernen) uns an ihr zu bedienen. Anstatt viel Geld in chemische Tuben und Döschen zu stecken, habe ich mir vorgenommen mehr Alternativen auszuprobieren. Habt ihr Tipps, Empfehlungen?

Aber vorher möchte ich Euch natürlich berichten, für welche Kosmetik-Routine das Öl mein neuer Begleiter geworden ist. Ich hab mir einfach das native Kokosöl von Alnatura bei DM gekauft und losgelegt. Also auf die Schraubdose, fertig los:

Kokosöl... zum Abschminken

Wer kennt das nicht, ob Abschminktücher- oder Lotion, so richtig will die wasserfeste Wimperntusche nicht ab. Mit Kokosöl kein Problem mehr, einfach eine 1€ Stück große Portion auf einem Wattepad verreiben und das Make Up entfernen. Es geht ganz schnell und easy...der schöne Nebeneffekt: ihr pflegt eure Haut und die Haare der Wimpern und Augenbrauen automatisch gleich mit -> siehe nächster Punkt.

Kokosöl... als Körper- und Gesichtsöl

Ich bin ein Sensibelchen und vertrage viele Cremes und auch Naturkosmetikprodukte nicht. Aber dieses Öl ist kein Problem. Da es antibakteriell wirkt, kann es auch bei Akne und Neurodermitis angewandt werden und versorgt die Haut langfristig mit Feuchtigkeit. Ein weiterer netter Effekt: es besitzt einen natürlichen Lichtschutzfaktor von ca. 4 LSF.

Kokosöl... als Haarkur

Gefärbte und vor allem blondierte Haare benötigen eine Extraportion Pflege. Arbeitest du das Öl in dein trockenes Haar für einige Minuten ein und wäschst es anschließend, bekommst du nicht nur einen wundervollen Glanz sondern ersparst dir auch die Haarkur. Love it!

 

Photocredit: Alnatura

Photocredit: Alnatura

Und das sind nur ein paar wenige Beispiele wie ihr das Naturprodukt nützen könnt.  Denn außerdem hilft Kokosöl auch noch bei:

  • Herpes
  • Schuppenflechte
  • Neurodermitis
  • Heißhunger
  • der Tierfellpflege 
  • der Zahnpflege (gemischt mit Natron ergibt es eine wunderbaren Zahnpasta-Ersatz)

Weitere Informationen und Anwendungsbereiche findest du hier: kokosoel.info

Habt ihr Kokosöl auch schon benutzt, wenn ja wie? Kennt ihr noch andere natürliche Hilfen, die einem nicht nur den Alltag erleichtern sondern noch eine ganze Menge Geld und Müll sparen? Dann immer her damit.

Liebst,

Madlén Bohéme