Dogdays of Summer - Online Vintage Shops

Seitdem ich denken kann liebe ich Vintage-Mode. Nicht unbedingt die Form von Vintage, um sich mit nur einem Jahrzehnt zu identifizieren, sondern Kleidungsstücke von hoher Qualität, einem besonderen Schnitt und vor allem: tollen Muster und spannenden Farben. Besonders Stickereien und irgendwie alles was Bohéme und Folkloristisch ist (ja ja ich weiß nix neues ;) hat es mir angetan, dabei geht die Farbskala von Senfgelb über Weinrot, Flaschengrün bis hin zu warmen Brauntönen. Die Muster sind oft von Paisley, Blumen oder grafischen Elementen dominiert. Streifzüge durch Secondhandshops, Sonntag Nachmittage auf Flohmärkten und etliche Stunden bei Kleiderkreisel haben mir so das ein oder andere Lieblingsstück beschert.

Mit dabei schwingt immer ein Hauch Nostalgie, Geschichte und der Wunsch nach Individualität, Qualität und Nachhaltigkeit. 

Doch irgendwann bin ich an meine Grenzen gestoßen und habe irgendwie nicht mehr die Teile gefunden, die ich suchte. Immer mehr wurde Vintage mit oll, kaputt oder eben (ich sag es jetzt mal unverblümt) Oma-Look verwechselt und mit dem Einzug des Hipsters konnte ich grobe Norwegerpullis bei Humana auch nicht mehr sehen. Dank des Internets gibt es aber nicht nur etliche FastFashion Onlineshops, sondern mittlerweile auch zunehmend mehr Vintage Stores, welche die Onlinepräsenz nutzen um Menschen auf der ganzen Welt mit ihren nachhaltigen Schätzen zu versorgen.

Bei einem Internetstreifzug bin ich auf dem wundervollen Shop Dogdays of Summer der drei Grazer Studentinnen Diana, Clarissa und Johanna gestoßen. Und was soll ich sagen: der Vintage Himmel tat sich auf und ein durch und durch stimmiger, gekonnt designter Vintage Online Shop erschien. Ich war sofort verliebt und bin es immer noch.

Clarissa und Diana von DOS

Clarissa und Diana von DOS

Das Besondere an Dogdays of Sommer ist das Gesamtkonzept aus Onlineshop, bei welchem auch Männer und Interior Fans fündig werden und dem eigenen Blog, bei dem auch mal schön inszeniertes veganes Food oder Outfit-Tipps für Vintage-Kerle vorgestellt werden. Und in meinem Liebeswahn habe ich natürlich die drei Damen direkt angeschrieben und durfte mir zwei wunderbare Stücke aus dem Shop aussuchen, die ich Euch u.a. hier in diesem Post vorstelle.

Männer Vintage Mode bei DOS

Männer Vintage Mode bei DOS

Doch vorher möchte ich dir Österreicherinnen selbst zu Wort kommen lassen, denn für ein kleines Interview standen diese mir Rede und Antwort zu ihrer Arbeit. Viel Spaß!

INTERVIEW

1. Liebe Diana, wie seid ihr auf die Idee gekommen einen Vintage Online Shop zu eröffnen?

Wir waren schon immer große Vintagefans und fanden es schade, dass das Grazer Angebot leider sehr beschränkt war. Man musste sich hier durch die wenigen vorhandenen Quellen wühlen, um dann mit viel Glück ein passendes Stück zu ergattern. Im Februar 2014 — in Berlin — kamen wir dann auf die etwas träumerische Idee, doch selbst einen Vintage-Laden zu eröffnen, der ebenso schöne und ausgesuchte Ware anbietet. Da wir uns das zeitlich und finanziell als Schülerinnen und Studentinnen allerdings noch nicht leisten konnten, sahen wir unsere Chance in dem Onlineshop, den eine von uns auch zufällig für ihr Studium programmieren musste. So konnten wir auch herausfinden, ob in Graz genügend Nachfrage besteht, um letztendlich vielleicht doch irgendwann ein Geschäft zu eröffnen.

2. Was bedeutet für Euch der Name Dogdays of Summer? 
Man könnte den Namen sogar wortwörtlich ins Deutsche übersetzten und käme auf die richtige Bedeutung — die extrem heißen Tage des Sommers, die Hochzeit des Jahres sozusagen. Wir wollten etwas, das an Roadtrips durch Wüsten erinnert, an Sommer, Sonne, Sand und mehr. Wohl genau die Stimmung, die durch unsere aktuelle Kollektion vermittelt wird.

3. Woher bezieht ihr Eure Waren? 
Das Finden unserer Stücke ist für uns so etwas wie eine Schatzsuche — immer und überall. Egal ob im Ausland, in Antiquitätenläden, Second-Hand-Stores, Flohmärkte oder bei Leuten zu Hause; wir nützen jede Gelegenheit, um an besondere Teile zu kommen. Das kann zwar sehr anstrengend sein, ist aber auch mindestens genauso aufregend!

Wir versuchen jetzt außerdem vermehrt, Vintagestücke zu individualisieren; zu bemalen, zu bedrucken und noch einzigartiger zu machen. Jede zukünfte Kollektion sollte ein paar dieser Stücke beinhalten.

4. Wie würdet ihr den Stil von DOS in drei Worten bezeichnen?

Jung, Nachhaltig, Wandelbar bzw. Bohemien für unsere aktuelle Kollektion.

Credits: Clarissa Kober

Credits: Clarissa Kober

Immer wieder hört man, dass Faire Mode so teuer wäre. Aber das muss überhaupt nicht sein!

5. Habt ihr ein Stylingvorbild bzw. einen Lieblingsdesigner?
Da wir mit unseren Kollektionen sehr viele Stilrichtungen abdecken, können wir eigentlich nicht sagen, ein Stylingvorbild zu haben. Ein großes Vorbild für unseren Lebensstil ist jedoch Maddie von DariaDaria, die mit ihrem nachhaltigen Blog ihren Einfluss als Person der Öffentlichkeit für Gutes nützt.

6. Welchen Stellenwert hat Slow/Vintage Fashion für Euch? 
Bestimmt 80% unseres eigenen Kleiderschranks ist Vintage oder zumindest Second Hand. Wir lieben die Vielfalt und Einzigartigkeit der Teile und die Vorstellung, auf diese Weise Gutes für unseren Planeten zu tun. Auch die Qualität von Vintagemode ist deutlich besser und das Wissen, dass die Teile auch noch eine Geschichte erzählen, einzigartig. In Fast-Fashion-Stores gehen wir schon seit einiger Zeit nicht mehr freiwillig. 

7. Habt ihr Tipps für Leser die auch nachhaltiger konsumieren wollen? 
Immer wieder hört man, dass Faire Mode so teuer wäre. Aber das muss überhaupt nicht sein!
Zu allererst einmal: Versucht, bewusster zu konsumieren, denkt mehr darüber nach, ob ihr die Sachen wirklich braucht. Und dann natürlich besser aus zweiter Hand kaufen als frisch produziert. Nachhaltiges Einkaufen kann so einfach sein und ist auch extrem preiswert! Zudem ist jedes Stück so viel besonderer und die Qualität ein Traum.
Und wenn ihr wirklich einmal etwas sucht, das ihr nicht Vintage oder Second-Hand bekommt, kauft es nachhaltig und fair produziert. Wenn ihr bewusst und weniger einkauft, werdet ihr so trotzdem Geld sparen und auch viel mehr Freude daran haben :)

 

DER KIMONO CARDIGAN

Ich habe mir u.a. diesen bestickten, knöchellangen Kimono aus dem Shop aussuchen dürfen...

 

Gutscheincode

Was sagt ihr zu diesem wunderbaren Teil? Damit auch ihr euer nächstes Lieblingsstück shoppen könnt, gibt es mit dem Gutscheincode = madlenboheme , 10% Rabatt bei euren nächsten Einkauf. Um Euch ein paar Inspirationen zu geben, habe ich meine Favoriten für Euch zusammengestellt. All PhotoCredits: Clarissa Kober

 

DOG DAYS OF SUMMER - Favorites

1. Eskimo Coat                                                                        2. Eyecatcher Leather Jacket

3. Grande Queen Coat                                                           4. Brown Faux Leather Shorts

5. Gypsy Crop Top                                                                6. Boho in Prague Shirt

7 .Boho Leather Bag                              8. Hair Scrunchy                                   9. Brown Braided Sandals

So, dass war jetzt ein ausführlicher Post aber eben auch eine Herzensangelegenheit. Ihr findet Dogdays of Summer bei:

Kennt ihr noch andere tolle Online Vintage Shops? Dann immer her damit, ich hab eine neue Kategorie Shopping-Tipps in meinem Header und will Euch mit tollen Stores versorgen.

Liebst,

Madlén Bohéme