#ZaldandoLovesYOGA & warum ich finde, dass Yoga gegen Depressionen hilft

Seit nun sechs Jahren führe ich eine leidenschaftliche Beziehung. Mit Yoga. So richtig kennengelernt haben wir uns das erste Mal 2011 in dem wunderbaren, von Horst Valentin geleiteten Yoga Studio (Yoga Garten Schleussig) in der Blümner Straße in Leipzig. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir hatten Hoch's und Tief's und nach einer längeren Beziehungspause letztes Jahr, nähern wir uns wieder an und erleben unseren zweiten Frühling.

In diesem Zusammenhang hab ich natürlich gleich HIER geschrien, als ich am letzten Samstag von Zalando nach Berlin, im Rahmen der "We love Yoga"-Kampagne ,eingeladen wurde. Eine Hot-Yoga Session im Hot Yoga Studio in der Boxhagener Straße,  bei der begnadeten Yoga Lehrerin Jelena von Kick-Ass-Yoga stand auf dem Programm, sowie ein kleines Get-Together. Klang super....war es auch, bis auf den Fakt, dass ich dank DB und Schienersatzverkehr eine Stunde zu spät in der Hauptstadt eingetrudelt bin...SH*T...aber hey auch das ist Yoga: die Situation anerkennen, sie akzeptieren und das beste daraus machen. Und das habe ich!

Zalando yoga

Leider war es schon zu spät, um an der Hot Yoga Klasse teilzunehmen, aber meine lieben Bloggerkolleginnen von Blütenschimmern und Turnschuhverliebt, waren ganz begeistert. Nett geschnackt, noch besser (vegan) gefuttert und Spaß, hatten wir trotzdem. <3

Jelena (KickassYoga) & Janka (Hey Honey)

Jelena (KickassYoga) & Janka (Hey Honey)

Ausgestattet wurde das Event vom Hamburger Yoga &Activewear Label HEY HONEY, welches euch Yogi's und Yoginis bestimmt in letzter Zeit schon häufig auf Social Media begegnet ist. Die bunten Klamotten, welche mit ziemlichen coolen Prints auffahren, fallen im tristen oder rein neon farbenen Sportwearsegment positiv auf. Vorab durfte ich mir ein Outfit bestehend aus Yoga Tights, Bra und Shirt aussuchen und muss ganz ehrlich sagen: sehr geil. Fester Stoff, trocknet schnell und ich hatte noch nie einen so gut sitzenden Sport-BH. 

All natural ;)

All natural ;)

Girlgroup aka Yoga Squad

Girlgroup aka Yoga Squad

Äpfel mit Zalando Gravur gabs auch...

Äpfel mit Zalando Gravur gabs auch...

Best Goodie Bag so far

Best Goodie Bag so far

Abgesehen von dem Event...versuche ich gerade täglich (und wenn es nur 15 Minuten sind) Yoga zu machen. Ich merke einfach wie gut mir es und meinem Geist (der immer was auf der To Do Liste hat bzw. dem es auch manchmal schwer fällt nach einem normalen Arbeitstag abzuschalten) tut.

Mit Yoga gegen Depressionen

Warum ich finde, dass Yoga gegen Depressionen hilft? Ich bin der Meinung, dass Menschen (und so war es auch bei mir), die unter dieser Erkrankung leiden, den Zugang zu ihrer Seele und damit auch zu ihrem eigenen Körper verloren haben. Man vertraut sich selbst nicht mehr, ist unsicher und ganz oft gehen andere Symptome wie: Konzentrationsstörungen, Ängste und generelle Unausgeglichenheit damit einher. Ich sag nur: Psychosomatik. 

In einer Gesellschaft in der man stets auf höher, schneller, weiter etc. getrillt wird, bleibt wenig Raum für wirkliche Ruhe und Konzentration, Stille. Doch genau hier setzen die Übungen, Asanas an.  Yoga ist eine körperliche Betätigung bei der unser Ego und unser Kopf automatisch auf die Pause Taste drücken müssen, da der Fokus auf dem Ausführen der Übung liegt. Oder auf der Atmung. Tiefes atmen...das können wir in permanenter Dauerhektik gar nicht mehr. Doch alleine ein achtsames Ein- und Ausatmen kann so viel bewirken. 

Der innere Schweinehund muss natürlich auch hier regelmäßig bekämpft werden. Keine Ahnung warum man nie um eine Ausrede verlegen ist, wenn es darum geht sich wirklich etwas Gutes zu tun. Vielleicht weil unsere Komfortzone oder das Sofa einfach zu bequem sind? 

Ich versuche mir immer kleine Ziele zu stecken. Lieber jeden Tag nur fünf Minuten Yoga als nur eine Stunde im Monat. Je selbstverständlicher man es in seinen Alltag einbaut desto eher wird es auch zu diesem.

In diesem Sinne: Namasté und OM!

Dieser Post ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Zalando entstanden #Werbung