Was bedeutet eigentlich Heimat? - Ein Ausflug ins Riesengebirge Part I

Was ist eigentlich Heimat?

Je mehr ich auf der Welt unterwegs bin, desto mehr frag ich mich was der Begriff Heimat für mich bedeutet! Wir werden zufälligen an einem Ort in einem bestimmten Land geboren! Dafür haben wir nix getan aber die Umgebung und ihre Bedingungen haben extremen Einfluss auf uns, manchmal finden wir sie gut, manchmal furchtbar und wir können kaum erwarten uns eine neue Heimat zu schaffen. 
Heimat können aber auch mehrere Orte sein. Nachdem Vogtland ist der erste Ort, den ich nach vielen Stationen wieder zuhause nennen konnte Leipzig. Das liegt aber auch und vor allem an den Menschen hier! Mein soziales Umfeld, meine Arbeit, die Stadt selbst! 

Read More

1 Jahr ohne Psychotherapie - eine Bestandsaufnahme!

Während einer Therapie, kann die wöchentliche Sitzung irgendwann zum Schutzschild des Alltags werden. Man kann jeden Sachverhalt, welcher im aktuellen oder vergangenen Leben passiert ist neutral und professionell besprechen, erörtern und bekommt Hilfestellungen gelernt. Eine tolle Sache. Irgendwann kommt aber für alle das Therapieende, die Frage die sich meiner Meinung nach hier am krassesten stellt: fühle ich mich an einem Punkt angekommen, an dem ich es ohne schaffe bzw. fühle ich mich bereit und gestärkt für neue Herausforderungen.

Nachdem ich meine ersten 80 Therapiestunden 2013 beendet hatte, war ich noch nicht soweit. Zu viele Themen der Vergangenheit wollten besprochen verarbeitet werden und vor allem gab es noch zu viele negative Trigger in meinem Alltag/meiner Gegenwart. Ich nahm also, in der von der Krankenkasse verordneten Zwangspause von 2 Jahren, alle sog. Notfallsitzungen (das sind 3 pro Quartal, also eine im Monat) in Anspruch. Nach ein paar Tiefschlägen in dieser Zeit war mir bewusst, dass ich gerne weiter machen wollte, intensiver an mir arbeiten. Deshalb hatte ich nochmal 30 Stunden bis Ende August 2016. 

Read More

GönnDirFreitag - Von Schiebermützen, Ohrlöchern, Mumford&Sons und dem Lollapalooza Berlin

Meine Kollegin Isi und ich haben letztens den #GönnDirFreitag ins Leben gerufen...so am Ende der Woche passiert in der Regel im Kopf nicht mehr all zu viel und das Wochenende will nach getanen 40 Stunden feierlich ausgerufen werden. Deshalb: Gönn Dir...bisher haben wir das Thema vor allem beim Essen umgesetzt, da kann sich schon mal zur Mittagspause via Foodora ungesundes, aber manchmal muss das eben sein, McDonalds Futter bestellt (Apfeltaschen juchhei) oder die Mittagspause für ne kleine Mützenshoppingtour mit anschließendem Shooting herangezogen werden. Man muss die Feste feiern wie sie fallen. Und nach Bergfest und kleiner Freitag, sollte der letzte Tag der Arbeitswoche auch irgendwie ne eigene Kategorie bekommen (bis 18 Uhr jedenfalls). Als nächstes steht übrigens Ohrlöcherstechen auf unserer Liste :D

Read More

Hallo Herbst Outfit

Mist...irgendwie ist es etwas still geworden die letzten zwei Wochen hier auf dem Blog. Obwohl das Bildmaterial für zukünftige Posts mein Handy und meine Kamera zum platzen bringt und auch mein Kopf eigentlich 83747753 Themen bereit hält, habe ich es schlicht und einfach nicht geschafft mir Zeit zu nehmen. Und bevor hier schon Strohballen phlegmatisch zu Western-Musik langrollen, kommt heute einfach mal ein Outfit-Post. Ohne tiefgründigen Text. Einfach so. Weil bald Herbst ist, könnt ihr ihn schon riechen?

Read More

VINTAGE - INSPO: Brigitte Bardot Look mit King Louie

Ich liebe Vintage...bin aber nicht durch und durch ein Retro Girl. Meine Outfits sind eher modern, aber immer mit einem Hauch Charme vergangener Zeiten, welcher sich im Sommer entweder an das Kalifornien der 70er Jahre anlehnt oder im Winter an die russische Dekadenz der 1920er erinnert. Fashion-Labels die zeitgemäß und trotzdem Vintage sind, gibt es meiner Meinung nach selten (vor allem wenn es sich um keine klassischen Second Shops handelt). King Louie aus Holland ist so ein Brand. Das erste Mal kennengelernt habe ich die schönen Modestücke auf dem Blog der lieben Victoria und war ganz hin und weg von ihnen. Umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, als ich vor kurzem selbst für eine Kooperation angefragt wurde.

Read More