Podcast: Wie du dir ein Vision Board mit Pinterest erstellen kannst!

Werbung da Nennung - dies ist keine Kooperation mit Pinterest

Wir haben immer wieder Vorstellungen von unserem Leben. Wie dein Job sein soll, deine Partnerschaft, wie wir selbst sein wollen, innerlich, äußerlich. Doch meistens sind diese “Visionen”, Wünsche und Ziele recht unklar, nicht genau definiert. Wir sprechen eventuell davon einen neuen Job zu wollen oder einen Partner, haben aber keinerlei klare Vorstellung, wie dieser Job genau sein soll. Was für eine Tätigkeit willst du genau ausführen, mit wie viel Menschen willst du arbeiten? Alleine? Im Team? Wie viel willst du ganz genau verdienen?

Klarheit bringt Grenzen, das heißt, wir definieren, werden konkret. Eine Vision die Form annimmt, ist einfach umzusetzen als eine pauschalisierte Aussage.

Vision Boards

Um die eigenen Ziele zu erreichen oder überhaupt erstmal zu definieren, hilft ein Vision Board. Dabei handelt es sich um eine visuelle Collage mit Inspirationsbildern, Wörtern…die zu Affirmationen werden sollen.
Wer seine Wünsche, Ziele immer vor Augen hat und sich täglich damit beschäftigt, lernt sich nicht nur besser kennen sondern fokussiert sich auch darauf. Üblicherweise wurden diese Vision Board Übungen per Hand auf einer großen Pappe oder Karton gebastelt. Man teilte diese in vier fünf große Lebensbereiche ein (Beruf, Partnerschaft, Soziales Umfeld, persönliche Ziele /Inspriationen (Style, Fitness…) und suchte im Anschluss in Zeitschriften nach Bildern und Worten, die diese Vision darstellen und klebte sie darauf. Das Board sollte dann irgendwo aufbewahrt werden, wo man es täglich im Blick hat und sich es immer wieder ins Gedächtnis rufen kann.

An sich eine coole Sache, nun bin ich so gar kein Basteltyp und würde auch gerne mein eigenes Visionboard immer wieder mit neuen “Schnipseln” ergänzen wollen, um noch deutlicher ablesen zu können was ich möchte, deshalb kam mir letztens eine Idee. Ich scrollte so durch Pinterest und dachte mir: Moment mal, Pinterest ist doch perfekt, um sich ein eigenes Vision Board zu erstellen.

Und wie du das digital und flexibel ganz einfach erstellen kannst, erkläre ich dir in meiner neuen Podcastfolge.

Mein eigenes Vision Board findest du unter:
www.pinterest.de/MadlenBoheme/vision-board/

Haamit Liebe " So geht sächsisch" - Zwischen Tradition und Moderne

Werbung

Sachsen ist bunt. Ein Slogan, den es vor allem in den letzten Wochen zu verteidigen galt. Mein Heimatbundesland ist mehr als rechtsextreme Hetze. Es ist voller Traditionen und dabei modern. Bunt. Wunderschön. Offen. Zu Hause und trotzdem immer wieder eine Einladung mehr zu entdecken. 

Am letzen Wochenende durfte ich mich für und mit Kiss & Tell und noch 6 weiteren wunderbaren deutschen Reisebloggern, auf eine Blogtour im Rahmen der Kampagne "So geht sächsisch" des Freistaates begeben. Drei Tage Traditionshandwerk, modernes Design und einige Eierlikör später, wurden aus 9 zum Teil völlig fremden Menschen Freunde und neue Perspektiven geschaffen. Aber alles von vorne.

Read More

Podcast #9: In vier Schritten zu einer positiven Morgenroutine - How to start your day right!

In vier Schritten zu einer positiven Morgenroutine - war gestern auch das Thema bei der ersten Veranstaltung des Leipzig Selflove Club.

Warum der Start in den Tag so unglaublich wichtig ist und wie du dir in nur vier Schritten (über ein einfaches Baukastensystem)  eine eigene positive Morgenroutine aufbauen kannst, das erfährst du in der neuen Podcastfolge.

Read More

Treat yourself with Womanizer - Weibliche Masturbation

Let’s talk about self love. Let’s talk about masturbation. Let’s talk about female masturbation.

Weibliche Selbstbefriedigung. Na auch einen kurzen Moment Scham gespürt? Das Thema Masturbation ist leider immer noch tabuisiert und das obwohl unsere Welt medial sexualisiert wird. Doch vor allem die weibliche Befriedigung wird hier immer nur im Geschlechtsakt mit dem Mann dargestellt, aber selten im Moment der Selbstbefriedigung. Bei Männern schaut das ganz anders aus. Männer haben Ständer, holen sich einen runter. Alleine, gemeinsam in der Gruppe,…und das nicht erst seit der Kekswettwichs-Szene aus dem Film Crazy. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich heute in wunderbarer Zusammenarbeit mit Womanizer mich diesem Thema annehmen kann. Also: lasst uns reden.

Read More