Podcast #11: Ist die Surfszene sexistisch? - Ein Interview mit Surflehrerin Johanna Gnoss

Als ich vor ein paar Wochen bei Wavesisters auf Lanzarote war, hatte ich das Glück die liebe Johanna als Surflehrerin zu haben. Die 28 Jährige aus Oldenburg ist wirklich eine großartige Lehrerin. Seit über 8 Jahren ist das Wellenreiten ihre Leidenschaft, doch beim Wassersport hören ihre Interessen noch lange nicht auf!

Für den Blog und meinen Podcast stand sie mir, bei einem gemütlichen Dinner mit bestem Blick auf den Atlantik, Rede und Antwort. Mich haben viele Fragen im Vorfeld beschäftigt, auch wenn das Surfen erst seit einem guten Jahr zu meiner neuen Leidenschaft geworden ist, so habe ich mich doch besonders in der Theorie mit diesem Sport und der Szene stark beschäftigt.

Folgende Fragen und Themen klärt Johanna in der Podcastfolge (mit Meeresrauschen und Beats) im Hintergrund auf:

  • Wie wird man als Deutsche eigentlich Surflehrerin?

  • Surfen Frauen anders als Männer?

  • Wie hält man sich in der Zeit zwischen zwei Surftrips fit?

  • Wie verbindest du das Surfen mit deiner Bloggertätigkeit?

  • Und: ist die Surfszene sexistisch?

Johanna ist übrigens auch Bloggerin, ihr findet ihren tollen Account unter: https://www.instagram.com/_woodwave_/ und ihren Blog: www.woodwave.co/blog

 Johanna und ich

Johanna und ich

Johanna und ich haben uns (wie man unschwer erkennen und auch hören kann) auch privat super gut verstanden und sind zusammen losgezogen, haben die Insel erkundet und Fotos gemacht. In den nächsten Beiträgen über Lanzarote zeig ich euch dann gerne mehr.
DANKE FÜR DEINE ZEIT LIEBE JOHANNA.

Ich freu mich auf Feedback zur neuen Podcastfolge.

Habt ein tolles Wochenende.

Liebst,

Madlén Bohéme

WaveSisters - Girlpower im Surf- und Yogacamp auf Lanzarote

Anzeige I Werbung

9 Tage Lanzarote bei WaveSisters im Surf- und Yogacamp. 20 Stunden Unterricht im Wellenreiten, 4,5 Stunden Yoga, 216 Stunden pure Lebensfreude und Girlpower. Ungefähr so kann man meine Zeit auf den Kanarischen Inseln beschreiben.

Nach meinem letzten Trip wollte ich gerne wieder alleine losziehen, keine Kompromisse und vor allem eins tun: SURFEN. Wenn dich das Wellenreiten einmal gekickt hat, dann vermisst du den Ozean eigentlich permanent. Auch wenn ich schon etwas Surferfahrung hatte, wollte ich diesmal länger bleiben und versuchen meine Skills zu verbessern. Ich wollte wieder übers Wasser fliegen und außer Surfen, Strand und Sonnengruß nichts anderes tun,…ok Essen und Trinken noch. Aber von vorne.

Read More

Go with the flow - die Jahreszeiten

Go with the flow - die Jahreszeiten
🏄🏼‍🌵
Von 30 Grad auf 10, warme Salzluft gegen kühle Herbstbrise eintauschen. Sandalen gegen Socken. Sonnenschein gegen graue Wolken. Sagen wir mal so: ich war die letzten Tage nicht sooo happy. Endless Summer, dass war wohl unser aller Spirit in den letzten fast (!) sechs Monaten. Vitamin D machts möglich, Energie, gute Laune, die Synapsen auf Partymodus. Ein bzw. mein Sommer im Turbo. Ich hab so viel gearbeitet wie nie, 60, 70 Stunden pro Woche.

Read More

Haamit Liebe " So geht sächsisch" - Zwischen Tradition und Moderne

Werbung

Sachsen ist bunt. Ein Slogan, den es vor allem in den letzten Wochen zu verteidigen galt. Mein Heimatbundesland ist mehr als rechtsextreme Hetze. Es ist voller Traditionen und dabei modern. Bunt. Wunderschön. Offen. Zu Hause und trotzdem immer wieder eine Einladung mehr zu entdecken. 

Am letzen Wochenende durfte ich mich für und mit Kiss & Tell und noch 6 weiteren wunderbaren deutschen Reisebloggern, auf eine Blogtour im Rahmen der Kampagne "So geht sächsisch" des Freistaates begeben. Drei Tage Traditionshandwerk, modernes Design und einige Eierlikör später, wurden aus 9 zum Teil völlig fremden Menschen Freunde und neue Perspektiven geschaffen. Aber alles von vorne.

Read More