Podcast #12: Der Tag, an dem ich aufhörte, um die Liebe und Anerkennung meines Vaters zu kämpfen!

Viele von uns leiden, weil sie die bedingungslose Liebe und Anerkennung eines Elternteils nicht erfahren haben. Oft suchen wir diese Lebenslang in anderen Personen oder wollen es unseren Eltern immer wieder beweisen, kämpfen gegen Windmühlen, investierten all unsere Kraft. Ich liebe meinen Vater, weil Kinder das nun mal bedingungslos tun, aber ich habe um meinetwillen beschlossen aufzuhören krampfhaft um seine Anerkennung und sein Verständnis zu kämpfen. Es tut mir leid, das mein Vater selbst nie diese Worte und die besagte Anerkennung von seinen eigenen Eltern bekommen hat, aber auch ich hätte sie verdient. Er liebt mich sicher auf sein Weiße, doch trotzdem blieb jahrelang diese Suche, wird bei anderen zur Sucht. Gestern hab ich aufgehört zu kämpfen, was bleibt sind innere Freiheit, Frieden, Loslassen. 
Alle weiteren Gedanken zu diesem sehr persönlichen Thema findest du in der neuen Podcastfolge!

Liebst,

Maldén Bohéme