Haamit Liebe " So geht sächsisch" - Zwischen Tradition und Moderne

Werbung

So geht sächsisch

Sachsen ist bunt. Ein Slogan, den es vor allem in den letzten Wochen zu verteidigen galt. Mein Heimatbundesland ist mehr als rechtsextreme Hetze. Es ist voller Traditionen und dabei modern. Bunt. Wunderschön. Offen. Zu Hause und trotzdem immer wieder eine Einladung mehr zu entdecken. 

Am letzen Wochenende durfte ich mich für und mit Kiss & Tell und noch 6 weiteren wunderbaren deutschen Reisebloggern, auf eine Blogtour im Rahmen der Kampagne "So geht sächsisch" des Freistaates begeben. Drei Tage Traditionshandwerk, modernes Design und einige Eierlikör später, wurden aus 9 zum Teil völlig fremden Menschen Freunde und neue Perspektiven geschaffen. Aber alles von vorne.

So geht sächsisch

Sachsen ist bunt!!!

So geht sächsisch

Start unser Blogtour war Leipzig, nach einem leckeren Mittagessen im Sol y Mar sind wir zu Goldstein Interieur in der Südvorstadt (meiner Hood) gedüst und haben das Möbel-Label, welches sich auf dem Feinkostgelände befindet, erkundet.

AfterlightImage 187.JPG
So geht sächsisch Madlen Boheme
AfterlightImage 194.JPGSo geht sächsisch Madlen Boheme

Goldstein Interieur

Ob restaurierter Vintage Stuhl oder maßangefertigter Tisch aus "recyceltem" Holz. Wenn du Bock auf Unikate, Retro oder Industrie Chic hast, dann lässt der Store dein Herz höher schlagen. Ne geile Fotolocation ist es obendrauf.

  Goldstein Interieur    <3

Goldstein Interieur

<3

So geht sächsisch Madlen Boheme
 Nina von Goodmorningworld

Nina von Goodmorningworld

CHEMNITZ

So geht sächsisch Madlen Boheme Eierlikörz

Eierlikörz

Im Anschluss an unseren Besuch ging es dann über die A72 nach Chemnitz. Das Chemnitz "mehr" ist, haben nicht nur das Konzert am Montag bewiesen, sondern vor allem die Menschen die wir am Freitag und Samstag vor Ort getroffen haben. Allen voran Felix von der Eierlikör Manufaktur "Eierlikörz". Das ehemalige DDR Oma Getränk wurde nicht nur mit neuen Geschmackssorten, wie "Son of a Peach" und coolem Etikett, wieder aus der angestaubten Ecke herausgeholt, die Liköre sind auch unfassbar lecker. Schuld daran sind guter Alkohol anstatt Billigsprit und das Bio-Ei in den Likören. Die nächste Familienfeier ist auf jeden Fall gerettet. Schaut mal auf der Website vorbei. Uns hat es richtig geschmeckt, vor allem der mit Haselnuss. Beweisfotos folgen. 

Eierlikörz
So geht sächsisch Madlen Boheme

IBUG - Industriebrachenumgestaltung

So geht sächsisch Madlen Boheme IBUG

Die IBUG - kurz für Industriebrachenumgestaltung, ist ein Festival für urbane Kunst, welches seit nun mehr 12 Jahren in Westsachsen stattfindet und Künstler aus der ganzen Welt in den Osten von Deutschland einlädt. Diese Jahr fand sie zum zweiten Mal in Chemnitz ihr zu Hause und wir durften auf dem Gelände die großartige Kunst und das entspannte Flair geniessen. 

Fun fact:  im Jahre 2012 war ich selbst einmal Teilnehmerin eines von Red Bull initiierten Streetart und Graffiti Workshops auf dem Festival. Fünf Tage lang durften wir in Glauchau, dem damaligen Veranstaltungsort, mit weltbekannten Größen wie TASSO malen und haben zum Schluss uns selbst, in einem Bild in unserer Version des letzten Abendmahls, verewigt. Erkennt ihr mich ? :D

 Fotos: Jan Thau

Fotos: Jan Thau

 Foto: Jan Thau

Foto: Jan Thau

 IBUG 2012

IBUG 2012

 IBUG 2018

IBUG 2018

So geht sächsisch Madlen Boheme IBUG
So geht sächsisch Madlen Boheme IBUG
So geht sächsisch Madlen Boheme IBUG
 IBUG Veranstalter Thomas

IBUG Veranstalter Thomas

Am Samstag sind wir dann noch in Begleitung eines Stadtführers und Vertreterinnen des Stadtmarketings ins Gespräch zu den aktuellen Ereignissen gekommen und haben den Kaßberg, ein wunderschönes Altbauviertel von Chemnitz, entdeckt. Wie es der Zufall wollte, sind wir direkt in die Dreharbeiten von Dunja Halali gelaufen, welche einen Beitrag für das ZDF drehte. Wer die deutsche Moderatorin kennt, der weiß wie engagiert diese bemerkenswerte Frau sich gegen Rassismus und Fremdenhass engagiert. 

So geht sächsisch Dunya Halayi
So geht sächsisch Dunya Halayi

Emma's Onkel

So geht sächsisch Emmas Onkel

Was die Kneipen- und Cafészene angeht muss sich Chemnitz auch nicht verstecken. Mein absolutes Highlight, das Kneipencafé Emmas Onkel, unbedingt den Kuchen probieren. 

So geht sächsisch Madlen Boheme
 Anne von Travellersarchive voll im Einsatz

Anne von Travellersarchive voll im Einsatz

OBERWIESENTHAL

  Best Western Hotel Oberwiesenthal  - Franzi und ich mal wieder im Partnerlook :D

Best Western Hotel Oberwiesenthal - Franzi und ich mal wieder im Partnerlook :D

Nach Chemnitz ging die Reise weiter ins wunderschöne Erzgebirge nach Oberwiesenthal. Der Kurort ist nicht nur für Rentner oder Wintersportler spannend, O-Thal (so unter Sachsen) kann mit noch viel mehr auffahren. Leider auch mit 8 Grad zum 1. September. Uns hat es nix ausgemacht, gibt schliesslich kein schlechtes Wetter, nur die falschen Klamotten. 

 Die Crew (v.l.n.r).: ich, Chris von Viel Unterwegs, Clemens und Anne von Travellers Archive, Franzi von Kiss&amp;Tell, Nina von Goodmorningworld, Steffen unser Guide, Ann-Vivien vom gleichnamigen Blog und Lynn von Lieschenradieschenreist &lt;3

Die Crew (v.l.n.r).: ich, Chris von Viel Unterwegs, Clemens und Anne von Travellers Archive, Franzi von Kiss&Tell, Nina von Goodmorningworld, Steffen unser Guide, Ann-Vivien vom gleichnamigen Blog und Lynn von Lieschenradieschenreist <3

So geht sächsisch

KIWIS - Cocktailworkshop & Neuseeländisches Food

So geht sächsisch KIWIS

Dass ich ins Erzgebirge fahren muss, um mal in den Genuss eines Cocktailworkshops und neuseeländischen Essen zu kommen, hätte ich auch nicht gedacht. Im KIWIS kannst du beides haben. Leckerstes Food, witziges Personal (manch einer soll sich an dem Abend verliebt haben ha ha) und yummy Cocktails. Alles war dabei. Großartig. 

 Shake it.

Shake it.

So geht sächsisch
So geht sächsisch

Crottendorfer Räucherkerzen

So geht sächsisch Crottendorf

Den krönenden Abschluss unserer Reise bot am Sonntag der Besuch bei der Crottendorfer Räucherkerzen GmbH. Für mich als bekennender Weihnachtsfan, der ganzjährig räuchert und sich jedes Jahr aufs Neue freut, sich die Bude mit allerhand erzgebirgischer Volkskunst vollzustellen, war das natürlich wie im Schlaraffenland. Das neue Objekt bietet nicht nur Verkaufsfläche für allerhand Räucherkerzchen- und Männchen, sondern macht das Thema für die ganze Familie erlebbar. Ob 15 Meter hohe rauchende Kerze, leckeres Café, ein Outdoorspielplatz oder die Möglichkeit selbst die Kerzen herzustellen, alles möglich. Wir haben das natürlich direkt ausprobiert. Raacherkarzln herzustellen ist gar nicht so schwer, aber ne ganz schöne Sauerei.

So geht sächsisch Crottendorf
 Raacherkerzln

Raacherkerzln

So geht sächsisch Crottendorf
So geht sächsisch Crottendorf

Das war dann auch schon unsere letzte Station. Was für 48 Stunden. Es war ein wunderbares Erlebnis. Danke an alle Beteiligten, Unterstützer, die tolle Bloggersquad und natürlich an "So geht sächsisch".

Ich küss eure Augen ;)

Eure Madlen Bohéme

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit "So geht sächsisch" entstanden. WERBUNG

PS: So gut wie alle Fotos stammen aus der "Hand" von der großartigen Sophie Valentin, ich hab sie mit meinem krassen Filter nur veredelt. Ihr findet Sophie unter: http://sophievalentin.com und auf Instagram: https://www.instagram.com/sophie_valentin

Und noch mehr Fotos!