HI OceanLovingGirls - Faire Surf & Beachwear aus Deutschland/Bali

Werbung

Hi Ocean Loving Girls

Auch wenn ich erst 2017 mit dem Surfen angefangen habe und mich noch auf einem Level bewege, bei welchem sich hüfthohe Wellen als “Big Wave” Surfen anfühlen (ha ha), hat sich doch ziemlich schnell die Frage gestellt: was ziehe ich eigentlich an? Also zum Surfen, unter den Neo aber auch wenn ich ohne ins Wasser springe. Beachwear die nur das nötigste verdeckt (eh jetzt nicht so meins), um den Stofffetzen dann auch direkt beim ersten WipeOut zu verlieren, war jetzt keine Option :D Für meinen 2. Surftrip nach Feuerteventura, hatte ich dann schon nach Surfwear für Frauen recherchiert und bin über das “Golden Ride Magazin” auf das deutsche Surf & Beachwear Label “Hi OceanLovingGirls” aufmerksam geworden.

Linda, Founder Ocean loving girls

Linda, Founder

“Das Label ist aus Spaß am Surfen entstanden. Wir haben 2011 mit hi Oceanlovinggirls angefangen, da die Mädelsecke in den meisten Surfshops doch immer wesentlich kleiner ausgefallen ist wie die Männerbereiche.”

Schnell landete dann mein Leo Bikini vom Label im Warenkorb und dann auch auf der Haut. Was überzeugt hat: spezielle Prints (ich mein Leo und ich, dass geht eh klar), die faire Produktion aller Stücke in Bali, das Packaging, der Preis (ca. 70€) aber vor allem der Sitz. Alles bleibt an Ort und Stelle und macht nebenbei auch ne ganz ordentliche Shape dadurch. Und weil ich mich gern begeistern lasse, hab ich Linda, die Gründerin des Labels auch direkt auf Instagram (@hioceanlovinggirls) zugespammt, wir sind ins Gespräch gekommen und arbeiten nun auch zusammen. Guter Fit wie ich finde, in jeder Hinsicht, so von OceanLovingGirl zum anderen. Für euch hab ich heut ein kleines Interview mit ihr mitgebracht.

AfterlightImage 24.JPG
Marokko 2018

Marokko 2018

Cossi/Leipzig 2018

Cossi/Leipzig 2018

Lanzarote 2018

Lanzarote 2018

Hey Linda, warum seid ihr ocean living girls?

 ...weil es uns in jeder freien Minute ans Meer zieht.

Wie seid ihr als Deutsche auf die Idee gekommen ein Surfwear Label zu gründen?

Das Label ist aus Spaß am surfen entstanden. Wir haben 2011 mit hi Oceanlovinggirls angefangen, da die Mädelsecke in den meisten Surfshops doch immer wesentlich kleiner ausgefallen ist wie die Männerbereiche.Uns hat einfach der Style, den man zu dieser Zeit in den Shops bekommen hat nicht angesprochen. Und da ich schon viele Jahre im Bereich Modedesign gearbeitet habe, konnten wir die ersten Ideen idealerweise auch gleich umsetzen.

 Wie kommt ihr zu euren Designs und auf welche Punkte legt ihr bei der Produktion großen Wert?

Ich sammle meine Inspirationen auf ganz unterschiedliche Weise, manchmal ist es z.B. ein tolles Foto, manchmal gehe ich spazieren und lasse mich von der Natur inspirieren (ich bin ein großer Palmen Fan) und am meisten mache ich eigentlich was mir persönlich auch gefällt.

Wir legen sehr viel Wert auf eine gute Qualität, eine einwandfreie Verarbeitung, Funktionalität und Tragekomfort. Durch unser Mix and Match System lassen sich Oberteil und Unterteil beliebig kombinieren. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir fertigen von Anfang an in einer kleinen Familienschneiderei auf Bali, das macht Spaß und es ist über die Jahre eine gute Arbeitsbeziehung und Vertrauensbasis entstanden. In diesem Betrieb wird unter fairen Arbeitsbedingungen gearbeitet.

LEO

 Wo kann ich als OLG eure Produkte erhalten?

In unserem Online Shop unter: www.hi-oceanlovinggirls.com

Wie helft ihr euch durch die landlocked Zeiten?

Da ich zwischen Deutschland und Bali pendel, sind die Zeiten dazwischen absehbar. Wenn es länger Phasen in Deutschland gibt, dann am besten kleine Ausflüge planen...manchmal hilft auch schon ein Tag am See oder ein Mädelsausflug übers Wochenende.

Was ist dein Lieblingssurffilm/Doku?

Also, ich habe direkt keinen Lieblingssurffilm...meine letze Surf Doku, die ich gesehen habe war andy irons / kissed by god...auf jeden Fall sehenswert! (Anm. …kann ich nur bestätigen, wahnsinnig tolle Doku)

Lanzarote/ Famara 2018

Lanzarote/ Famara 2018

Fuerteventura / La Pared 2017

Fuerteventura / La Pared 2017

Dawn Patrol oder Sunset Surf? 

Sunset Surf!

Neo oder Bikini Surf? 

Bikini Surf :)

While landlocked: Stand Up Paddling oder Surfskate? 

Stand Up Paddling.

Übrigens: die Bikinis sind nicht nur für Wassersportlerinnen geeignet, sondern für alle Sonnen-und Wasseranbeterinnen unter uns. Nebenbei gibts auch wunderschöne Feel Good Capes (dünne Surfponchos), Beachthrows, Caps oder Rashguards zu erstehen. Schaut einfach mal vorbei.

Happy Surfing und danke an Linda für deine Zeit.

Madlén