Welche Verpackung brauchen deine Lebensmittel?

Werbung/Anzeige

Mehrwegnetze für Obst, Gemüse und Brot

Ich erinnere mich an eine Zeit, da bin ich mit einem Stoffbeutel von meiner Mama zum Bäcker einkaufen geschickt worden und hab einfach Brötchen gekauft, unverpackt versteht sich. Den Beutel, den hatte man eben dabei, kein Grund die Brötchen in eine Plastiktüte oder die aus Papier mit Cellophan in der Mitte zu stecken. Die Zeiten sind leider oft nicht mehr der Fall. In eine dünne Schicht Cellophan werden in manchen Supermärkten sogar geschälte Bananen eingepackt…und wir werden an all der Plastik irgendwann ersticken. 

Verantwortung

Bei so viel Unverantwortlichkeit auf Seiten der Konzerne und Unwissen auf Seiten des Konsumenten, stellt sich die Frage: wieviel Verpackung brauchen unsere Lebensmittel? Die Antwort lautet: in der Regel gar keine und wenn dann schon Mehrweg. Also die Stofftüte, den Mehrzweckbeutel, welchen ich eben bei jedem Einkauf einfach in meiner Tasche, meinem Rucksack oder im Kofferraum meines Autos parat habe.

Über unserer Welt liegt eine Schicht Cellophan, die uns irgendwann ersticken wird.
AfterlightImage 127.JPG

Veränderungen in unserem Konsumverhalten nehmen wir nur leider (das gilt ja bei allen Veränderungen) eher beschwerlich an. Wir müssen darauf hingewiesen, erzogen und irgendwie ja auch beeinflusst werden. Die Verantwortung liegt hier bei den Unternehmen, die ihre eigene Kundschaft (um)erziehen und Alternativen anbieten müss(t)en.  Netto Marken-Discount ist so ein Unternehmen, welches durch kleine Schritte nach und nach Großes bewirken will. Ob Natural Branding von Obst und Gemüse oder der ausschließliche Verkauf von Ohrenstäbchen mit recyclebarem Papierschaft, unnötige Verpackung und Müll sparen ist das Ziel und seit Ende Mai gibt es den nächsten Anreiz um noch mehr Plastik zu vermeiden: nämlich recycelbare Mehrwegnetze für loses Obst, Gemüse und Backwaren.

Netto Mehrzwecknetze

Mehrwegnetze für Obst, Gemüse und Backwaren

Netto bietet eine umweltfreundlichere Alternative zu den Einweg-Knotenbeuteln aus Plastik: Für loses Obst, Gemüse und Backwaren findest du in allen rund 4.260 Netto-Filialen wiederverwendbare Mehrwegnetze. Denn: Im europäischen Vergleich ist Deutschland leider trauriger Spitzenreiter, wenn es um die Produktion von Verpackungsmüll geht. Laut Umweltbundesamt fielen allein im Jahr 2016 insgesamt 18,2 Millionen Tonnen an. Netto-Kunden können mit den Mehrwegnetzen einmal mehr aktiv ihren Plastikverbrauch reduzieren. Das Beste an den Mehrwegnetzen: Sie sind wiederverwendbar und sogar bei 30 Grad waschbar, sodass du lange Freude an ihnen hast.

Netto Mehrzwegnetze

Auf einen Blick: Wiederverwendbare Mehrwegnetze

  • Wiederverwendbar für loses Obst, Gemüse und Backwaren

  • Aus recycelbarem Polyester

  • Einfach zu verschließen dank Zuziehband

  • Waschbar bei 30 Grad

  • Eigengewicht des Beutels wird an Kasse abgezogen

  • Erhältlich im praktischen 3er Pack

  • Preis: 1,99 Euro

Netto Mehrzwegnetze

Natürlich kann man jetzt die Frage stellen, warum du diese kaufen sollst und ob es andere Tüten nicht auch tun? Also Nummer eins: sie sind durchsichtig und legen direkt offen, was sich in Ihnen verbirgt (was wiederum praktisch und notwendig an der Kasse ist). Zweitens: sie sind waschbar und das Schöne an einem Dreierpack: in einem lagerst du vielleicht dein Obst daheim im Kühlschrank, ein weiteren Beutel in deiner (Hand)Tasche und den dritten im Auto o.ä.: also gibts keinen Grund einen zu vergessen bzw. nicht dabei zu haben. Außerdem fällt der Obst und Gemüsekauf bei jedem ja auch unterschiedlich groß aus und man will die Zwiebel mit dem Croissant vielleicht nicht in dasselbe Netz packen :D

AfterlightImage 133.JPG

In diesem Sinne: happy unnötiges Plastik sparen.

Liebst,

Madlén